Logo OS

WISSEN ERLEBEN – ORDENSSEMINAR IN MERZIG

Das Ordensseminar, das in diesem Jahr in Merzig im neuen Konventsaal stattfand, ist sowohl für den Ordensmeister Prior Dr. Schneider als auch für die Teilnehmenden ein spannender Prozess.

Wappen Komturei OMCT SaarlandDie Teilnehmenden, die – so hatte es sich in diesem Jahr so ergeben – hauptsächlich aus dem Saarland stammten, brachten natürlich ihren bisherigen Weg in den Orden durch das Erleben der Konvente der Komturei St. Bernhard-von-Clairvaux (Saarland) ein bzw. waren ganz aktuell zum Kreis des Ordensseminars dazugekommen. So unterschiedlich die Motive waren, die sie zum Weg in den Orden aktivierten, so unterschiedlich waren auch die bisher gewonnenen Erkenntnisperspektiven vor dem Seminar.

Medial verpackt und mit vielen Perspektiven aus der gewachsenen Historie und der gelebten Gegenwart gespickt, hat Ordensmeister Prior Dr. Schneider wieder das Ordensseminar zusammengestellt. Ordensangehörige, die ihn auf diesem Weg als Organisatorinnen und Organisatoren bereits früher begleiteten, stellten wieder fest, dass der Seminarinhalt weiterer Varianten und Vertiefungen erhalten hat. Soweit es seine Zeit zulässt, verfolgt er neuere wissenschaftliche Forschungsansätze, um diese erkenntnisleitend für die Teilnehmenden einzubringen.

Bei aller wissenschaftlich fundierten Basis wird im Ordensseminar aber nicht auf die gelebte Praxis verzichtet. Wenn ein Orden bundesweit trotz unterschiedlicher Komtureien und Ordenshäusern Gottesdienste und Gewohnheiten leben will, so müssen diese auch im praktischen Vollzug Eingang finden.

OrdensmeisterstraßeUnabhängig vom jeweiligen Ordensseminar ließ sich auch diesmal feststellen, dass es sich hier nie um eine Einbahnstraße handelt, sondern um einen gegenseitigen Prozess, von dem beide Seiten profitieren.