Dankbarer Rückblick

Wer sich schon einmal persönlich auf den Pilgerweg nach Santiago de Compostela gemacht hat – und zwar unabhängig davon wie groß die zurückgelegte Strecke war – wird tiefe Erinnerungen und Erfahrungen auf diesem Weg gemacht haben. Die auf diesem Weg gemachten Bilder können aber nur die Orte wiedergeben, die man erreicht und gesehen hat und die vielen üblichen Selfies machen es ja sogar möglich, dass sich auch der einsamste Pilger unterwegs irgendwie selbst in dieses Bild hineinschmuggeln kann.

Letztlich wird man aber bei der Rückkehr feststellen müssen, dass die Daheimgebliebenen nur das sehen können, was auf dem Foto abgebildet ist und selbst bei der besten Erklärung eben nur höchstens indirekt an den besonderen Erfahrungen dieser Pilgerreise teilhaben können.

Das Licht Jesu in unser aller Mitte

So ist es auch auf dem Weg, den die Einzelnen in unseren Orden zurückgelegt haben und nur durch Bilder und Erzählungen an dem Erlebten teilhaben lassen können. Die ökumenisch einfach Mitfeiernden können durch das Erspüren der Feier etwas mehr einfangen von dem, was die Postulantinnen und Postulanten, was die Neuaufzunehmenden in jenem Moment in ihrem Herzen bewegt.

Was auf jeden Fall aber immer möglich ist, ist dass die alten und neuen Ordensangehörigen des Generalkapitels 2016 Halt und Stütze für diejenigen sind, die nun auf dem Generalkapitel 2017 neu in den Orden aufgenommen werden. Möge die Rückschau bei allen dazu beitragen, mit Freude und Zuversicht auf das vor uns stehende Generalkapitel zuzugehen.

Aufnahme von Affiliierten bei Generalkapitel 2016

Aufnahme von Postulanten im Rahmen des Generalkapitel 2016

Investierung von Ordensdamen

Der brüderliche Gruß

Rezipierung von Ordensrittern

Rezipierung von Ordensrittern

Rezipierung von Ordensrittern

Rezipierung von Ordensrittern

Über Thomas Henning

Bis Ende 2017 Manfred Schnieder