Michaelis-Vesper der Komturei Hannover-Niedersachsen

Jede Komturei unseres Ordens hat einen zentralen Gedenktag, der sich mit den kirchlichen Festen des historischen Templerordens verbindet.

In der Komturei Hannover-Norddeutschland ist dies der Erzengel Michael, zu dessen Ehren die Michaelis-Vesper einmal im Jahr gefeiert wird.

Auch wenn es sich bei dieser Form um die seltene monastikale Vesper handelt, so entspricht dies sowohl der Tradition des historischen Templerordens als auch der bewusst ökumenischen Ausrichtung des Deutschen Tempelherren-Ordens. Trotz konfessioneller Spaltung des westlichen Christentums, ist dies eine gemeinsame Gottesdienstform in der evangelischen, römisch-katholischen und alt-katholischen Kirche.

Die Marktkirche ist im Laufe der Zeit zu einer geistlichen Heimat der Komturei, aber auch des Ordens geworden, da auch schon feierliche Rezipierungs- und Investierungsgottesdienste in diesem alt-ehrwürdigen Gotteshaus stattfanden.

Der Gottesdienst fand am 12.10.2014 in der Marktkirche Hannover, St. Georgii et Jacobi, mit reger Beteiligung von Christinnen und Christen statt.

Über Thomas Henning

Bis Ende 2017 Manfred Schnieder