Andacht der Komturei St. Georg in der Dorfkirche Berlin-Tempelhof am 25.April 2019

An diesem Tag trafen sich Ordensangehörige der Komturei St. Georg, DTHO/OMCT, um in einer Andacht dem Schutzpatron der Komturei St. Georg an seinem Todestag , 23. April 303, zu gedenken.

Es gibt unzählige Legenden um den Ritter St. Georg. 
In diesen Legenden geht es um die Verfolgung von Christen, Kampf gegen Drachen als Symbol des Bösen und dem Martyrium des heiligen Georg, der auch nicht unter Folter seinem christlichen Glauben entsagen wollte.
Er wurde als Miles Christianus – Soldat Christi – zur Leitfigur der Krieger und Ritter, zum heiligen der Ritterorden.
Somit auch zu einer Leitfigur des im 12. Jahrhundert entstandenen Templerordens.

Nach unserem gemeinsamen Einzug, bei dem Ordensschwester Christine als Zeremoniarin fungierte,
Konnte Ordensbruder Matthias in seiner Predigt verdeutlichen, dass die Themen der alten Legenden auch heute noch aktuell sind.

Mit den gedanklichen Eindrücken aus der Predigt von Obr. Matthias, schlossen wir die Andacht mit einem gemeinsamen “Vater unser” Gebet an diesem heiligen Ort, in der Dorfkirche Tempelhof.