EIN GROSSES ABSCHIEDSGESCHENK

So ein großes Abschiedsgeschenk! Böse Geister werden weggejagt, Menschen verstehen sich, Schlangen machen keine Angst mehr und Kranke werden unter liebevollen Händen gesund. Ein wenig verwundert reibe ich mir die Augen. Die Überraschung wächst sogar noch: Durch die, die zum Glauben gekommen sind, werden solche Zeichen geschehen. Sagt Jesus. Was für ein Abschiedsgeschenk!

Artikel lesen

Eine persönliche Botschaft

Das Ende einer Sache ist besser als ihr Anfang; Geduld zu haben, bringt weiter als Überheblichkeit.

Prediger 7,8

Ich glaube, es war Emerson, der sagte: “Ein Held ist nicht mutiger als ein gewöhnlicher Sterblicher – aber er ist es fünf Minuten länger.” Ich stimme diesem Zitat voll und ganz zu, da ich mir sicher bin, dass ein starker Zusammenhang zwischen Heldentum und Geduld besteht. Viele von uns befinden sich in einer Situation, die unsere Tapferkeit gründlich geprüft und auf die Probe gestellt hat.

Artikel lesen

Predigtgedanken zur Fastenzeit

Standortbestimmung auf dem Weg nach Jerusalem

Unterbrechungen im Unterwegssein

Das stärkste Sinnbild für unser Leben ist der Weg. Leben bedeutet Unterwegssein. Für die letzten Lebensjahre Jesu, von denen die Evangelien erzählen, galt das in besonderer Weise wirklich und nicht nur bildlich.

Jesus zieht mit seinen Jüngern durch Galiläa und in die Gegend um den See Genezareth; er verkündet das Reich Gottes und er heilt die Kranken. Dann begibt sich Jesus auf “den Weg hinauf nach Jerusalem”, in die Stadt seines Leidens, seines gewaltsamen Todes und seiner Auferstehung.

Artikel lesen

Predigtgedanken zum 4. Advent

Über die Feiertage hatten wir leider technische Probleme und konnten unsere Beiträge nicht veröffentlichen. Dies wollen wir aber nachholen und wünschen auf diesem Weg allen Mitgliedern Freunden und Förderern ein frohes Fest und einen guten Start in das neue Jahr.

Unser Ordensgeistlicher und Diakon Matthias hat uns seine Gedanken zum 4. Advent zukommen lassen.

Artikel lesen

Altjahresabend – Predigt von Obr. Jens Gillner

Unser Ordensmitglied  und Postulant Jens Gillner ist Pastor in einer Gemeinde in Northeim. Aus seiner Predigt zum ausgehenden Jahr dürfen wir dieses Jahr zu unseren Neujahrgrüßen zitieren.

Die Ordensregierung wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Förderern des Deutschen Tempelherrenordens einen erfolgreichen Start in das Jahr 2019. Auf Wiedersehen zu vielen neuen Veranstaltungen.

Predigt am Altjahresabend – Jes 51,4–6

31. Dezember 2018 – P. Dr. Jens Gillner – Corvinus/Northeim

Gnade von Gott unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen.

Artikel lesen

Weihnachtspredigt von Obr. Matthias

Unser Ordensbruder Matthias hat uns für den Abschluss der Vorweihnachtszeit und beginn der Weihnachtsfeierlichkeiten, seine Predigt zur Adventszeit zukommen lassen.

Die Ordensregierung wünscht allen Mitgliedern, Affiliierten, Freunden und Förderern eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise der liebsten und einen guten Start in das neue Jahr 2019.

Artikel lesen